Zum Seiteninhalt
Freeride Nussloch

Bitte beachten!

Nutzungs­bestimmungen Freeride Nu├čloch powerd by RVA Nu├čloch e. V.

Die Nutzung der Strecken des RVA 05 Nu├čloch e.V. Abteilung FREERIDE Nussloch sind Vereinsmitgliedern und Gastkarteninhabern vorbehalten. Die Anlage sowie Pflege, Instandhaltung und Weiterentwicklung dieser ist getragen von ehrenamtlichem Engagement. Handlungen, die den nachfolgenden Nutzungsbestimmungen widersprechen f├╝hren zur sofortigen Untersagung der Nutzung der Strecken des RVA 05 Nu├čloch e.V. Abteilung Freeride Nussloch.

Mitglieder des RVA 05 Nu├čloch e.V. Abteilung Freeride Nussloch sowie Erf├╝llungsgehilfen des Vereins sind jederzeit berechtigt bei Zuwiderhandlung einen tempor├Ąren Ausschluss von der Nutzung auszusprechen.

Die Nutzung der Trails wurde uns von der Gemeinde Nu├čloch und der Stadt Leimen sowie dem Kreisforstamt befristet erlaubt. Ob diese Genehmigung verl├Ąngert wird, h├Ąngt davon ab wie konfliktfrei die Trailnutzung mit anderen Erholungsnutzenden und anderen Funktionen abl├Ąuft. Deswegen und wegen Eurer eigenen Sicherheit ist es Wichtig, dass alle sich an die folgenden Regeln halten:

1. Der Wald ist f├╝r alle da, seid freundlich zueinander!

Unsere Trails sind f├╝r alle da. Nehmt R├╝cksicht aufeinander! Respektiert die Natur und die Tierwelt genauso wie andere Erholungssuchende des Waldes! Beim Kreuzen von Wanderwegen und von ├Âffentlichen Stra├čen sowie vor den Bremsschikanen ist h├Âchste Vorsicht geboten. Bei einer Stra├čenquerung ist vom Rad abzusteigen!

2. BIKE

Das Befahren der Trails des RVA 05 Nu├čloch e. V. Abteilung Freeride Nussloch ist ausschlie├člich mit Mountainbikes oder sogenannten E-Mountainbikes (nicht versicherungspflichtige Pedelecs, die die Muskelkraft bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h unterst├╝tzen) zul├Ąssig. Das Betreten der Strecke ist Fu├čg├Ąngern strengstens untersagt. Auch das Befahren mit anderen Fortbewegungsmitteln ist nicht gestattet. Es herrscht Verletzungsgefahr.

3. SCHUTZAUSR├ťSTUNG

Ein Befahren der Trails ist nur mit entsprechender Schutzausr├╝stung. Neben einem Helm sind weitere Schutzausstattung in Form von Protektoren (Knieschoner, Ellenbogen- und R├╝ckenprotektoren) grunds├Ątzlich empfohlen und in schwarz markierten Abschnitten verpflichtend. Es empfiehlt sich zudem, die Strecke nur in Begleitung einer weiteren Person zu nutzen.

4. Steckencharakter

Es wird ausdr├╝cklich darauf hingewiesen, dass es sich um eine Gel├Ąndestrecke handelt. Das Befahren erfordert neben fahrtechnischem K├Ânnen auch ein geeignetes und technisch einwandfreies Mountainbike sowie eine entsprechende (Schutz-)Ausstattung.

Rote Markierungen kennzeichnen Streckenabschnitte, die ein fortgeschrittenes fahrtechnisches K├Ânnen erfordern

Schwarze Markierungen kennzeichnen Streckenabschnitte, die ein hohes Ma├č an fahrtechnischem K├Ânnen erfordern

Totenkopf Markierungen kennzeichnen Abschnitte, die aufgrund ihrer Gegebenheiten (Spr├╝nge mit Gap, etc.) ein erh├Âhtes Risiko darstellen, diese sollten nur von ├Ąu├čerst erfahrenen Personen befahren werden

5. Fahrtrichtung

Die Trails des RVA 05 Nu├čloch e. V. Abteilung Freeride Nussloch d├╝rfen nur in der vorgegebenen Fahrtrichtung befahren werden. Es herrscht Einbahnstra├čenregelung. Das Stehenbleiben auf den Trails ist ebenso untersagt wie das Schieben oder Fahren entgegen der Fahrtrichtung. Die Trails d├╝rfen nur ├╝ber die daf├╝r vorgesehenen Eing├Ąnge befahren werden, das wiederholte ├ťben einzelner Passagen ist somit ausgeschlossen. Im Falle eines Sturzes ist die Strecke schnellstm├Âglich zu r├Ąumen.

6. Verhalten

Es ist sich jederzeit so zu verhalten, dass eine Eigen- und auch Fremdgef├Ąhrdung ausgeschlossen werden kann. Hierzu geh├Âren insbesondere ein ausreichender Sicherheitsabstand und eine den Trails und Sichtverh├Ąltnissen sowie dem eigenen K├Ânnen angepasste Geschwindigkeit und Fahrweise. Langsamere FahrerInnen lassen schnellere passieren, sobald dies gefahrlos m├Âglich ist. Schnellere FahrerInnen dr├Ąngen vorausfahrende nicht.

7. Nutzung auf eigene Gefahr

Die Benutzung der Trails erfolgt -unabh├Ąngig von der Schwierigkeitsstufe- auf eigene Gefahr. Die Nutzung der Strecke erfolgt im Einverst├Ąndnis und Wissen, dass es selbst bei sachgem├Ą├čer Nutzung auf Grund von Witterungseinfl├╝ssen oder Fahrfehlern zu St├╝rzen und Sch├Ąden kommen kann. Vor einer Nutzung ist der Streckenverlauf einschlie├člich der Hindernisse mit der gebotenen Vorsicht zu ├╝berpr├╝fen. Weder die Gemeinde Nu├čloch, die Stadt Leimen noch der RVA 05 Nu├čloch e. V. Abteilung Freeride Nussloch haften f├╝r Personen- oder Sachsch├Ąden, die aus Fahr- oder Materialfehlern resultieren. F├╝r Sach- oder Personensch├Ąden haftet der RVA 05 Nu├čloch e. V. Abteilung Freeride Nussloch nur, soweit diese Sch├Ąden durch grob fahrl├Ąssige oder vors├Ątzliche Handlungen des Gemeinde Nu├čloch, die Stadt Leimen noch der RVA 05 Nu├čloch e. V. Abteilung Freeride Nussloch verursacht worden sind. Kinder unter 14 Jahren sollten die Trails des RVA 05 Nu├čloch e. V. Abteilung Freeride Nussloch nur in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person oder einer beauftragten Aufsichtsperson befahren.

8. Trailkreuzungen

An Trailkreuzungen ist erh├Âhte Vorsicht geboten. Weiterhin ist auf allen Trails gegenseitige R├╝cksichtnahme, sowie ein respektvoller Umgang selbstverst├Ąndlich.

9. Nutzung

Das Befahren der Trails ist nur den Vereinsmitgliedern des RVA Nu├čloch e. V. sowie InhaberInnen einer g├╝ltigen Gastkarte erlaubt. Der Mitgliedsausweis oder die Gastkarte ist mitzuf├╝hren. Unbefugte handeln ordnungswidrig.

10. Trailbetreuung

Die Betreuung der Trails obliegt dem RVA 05 Nu├čloch e. V. Abteilung Freeride Nussloch und dessen Erf├╝llungsgehilfen. Hinweisen und Anordnungen von durch den Vorstand beauftragten Mitgliedern, der Gemeindeverwaltung sowie des Forstamtes oder anderer Ordnungsbeh├Ârden sind unverz├╝glich Folge zu leisten. Streckenschilder sowie die Verkehrsbeschilderung sind zu beachten. Insoweit erm├Ąchtigen die Gemeinde Nu├čloch und die Stadt Leimen den RVA 05 Nu├čloch e. V. Abteilung Freeride Nussloch.

11. Allgemeine Verkehrsregeln

Die Zuwege, Forststra├čen und Parkpl├Ątze unterliegen den allgemeinen Verkehrsregeln. Das Parken ist nur in ausgewiesenen Parkpl├Ątzen gestattet, Not- und Rettungswege sind jederzeit freizuhalten und Waldwege d├╝rfen nicht mit Kraftfahrzeugen befahren werden. Jegliche Form des Kampierens unterliegt den allgemeinen Regelungen der Ordnungsbeh├Ârden.

12. Respektiere die Natur

Es ist strengstens untersagt M├╝ll im Wald oder auf den Parkpl├Ątzen zur├╝ckzulassen. Die Natur ist zu respektieren und jegliches schadhaftes Verhalten zu unterlassen. Bitte betreibt keine Musiklautsprecher im Wald und unterlasst auch sonstige L├Ąrmbel├Ąstigungen.

13. Verkehrssicherungspflicht

Der RVA 05 Nu├čloch e. V. Abteilung Freeride Nussloch sind im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht bestrebt, die Sicherheit der Trails zu gew├Ąhrleisten. Dies erfolgt durch regelm├Ą├čige Kontrollrundg├Ąnge sowie Testfahrten. Besch├Ądigungen an der Strecke oder an Hindernissen sind dem Verein (an mtb@rva-nussloch.de) mitzuteilen.

14. Schlie├čungen/Fahrverbote

Bei starker N├Ąsse sowie bei N├Ąsse in der Zeit vom Mitte Februar bis einschlie├člich April und Mitte September bis einschlie├člich November (Amphibienwanderungen /-laichzeit) ist die Strecke geschlossen. Sperrungen mittels Kette o.├Ą. sind zu beachten. In den ├ľffnungsmonaten sind die gesondert ausgewiesenen ├ľffnungszeiten zu ber├╝cksichtigen.

Sowohl zum Wildschutz als auch zur eigenen Sicherheit sind Fahrten bei Dunkelheit ausdr├╝cklich untersagt. Dies beginnt nachts ab einer Stunde vor Sonnenuntergang und gilt bis morgens eine Stunde nach Sonnenaufgang.

Bei Sturm oder Gewitter d├╝rfen die Trails nicht befahren werden.